Riedenburger Brauhaus
Riedenburger Brauhaus

Riedenburger

Wahrscheinlich sieht sich die traditionsreiche Riedenburger Brauerei aus Niederbayern selbst gar nicht als Craft Beer Brewery. Aber die Biere und die Produktionsverfahren dieser alteingesessenen Brauerei passen exakt in die Philosophie der jungen und kritischen Craft Beer Szene. Aus dem Haus Riedenburger kommen handwerklich gebraute Biere aus hochwertigen Zutaten. Man präsentiert unkonventionelle Geschmacksrichtungen, die schon beim ersten Schluck voll überzeugen. Dabei setzt man weniger auf den Einsatz exotischer Hopfenzüchtungen, sondern ergänzt den typischen Grundstoff Gerste um eine Vielzahl von anderen Getreidearten. Die Abläufe bei der Herstellung folgen alten Brau-Traditionen. Dabei ist es selbstverständlich, dass die große Erfahrung und das handwerkliche Können des Braumeisters einen prägenden Einfluss auf den Geschmack und die Qualität der Biere haben. Statt in einem industriellen Prozess im großen Stil ein konturloses Mainstream-Getränk zu schaffen, setzt die Riedenburger Brauerei auf Vielfalt und Individualität. Damit entspricht der bayrische Traditionsbetrieb genau der Definition einer echtem Craft Beer Brewery.

Von der Hausbräu zur bewunderten Bio-Brauerei

Die Brauerei ist ein Familienbetrieb, der heute von der vierten Generation geführt wird. Die Gründung erfolgte 1866. Damals gab es in dem kleinen Ort mit weniger als 5.000 Einwohnern noch fünf weitere Brauhäuser. Aber auch in Bayern hatte sich das Konzept der kleinen Brauerei, die nur für den lokalen Bedarf am Ort produziert, bald überlebt. Nach und nach verdrängten die größeren Brauereien mit ihrem überregionalen Vertrieb die kleinen Hausbrauereien. Die Riedenburger Brauerei hat diesen Strukturwandel nicht nur überlebt, sondern wuchs auch zu einem über die Region hinaus anerkannten Unternehmen heran. Das lag auch daran, dass sich die Stadt Riedenburg zu einem beliebten Ausflugsort im romantischen Altmühltal etablierte. Durch die vielen Besucher wurde das Bier aus der Riedenburger Brauerei nicht nur in Bayern, sondern auch darüber hinaus bekannt und geschätzt. Der Grundstein für den heutigen Erfolg war jedoch der Entschluss, die Brauerei konsequent ökologisch auszurichten. Die Beschaffung von Rohstoffen und alle Prozesse bei deren Verarbeitung wurden konsequent ökologisch ausgerichtet. Die Inhaberfamilie formulierte eine ökologische Brauphilosophie, in der Nachhaltigkeit und Bierqualität absolut gleichwertig sind. So verwendet man nur Rohstoffe aus ökologischem Landbau, die frei von Gentechnik sind. Eingesetzt werden nur ursprüngliche und ungekreuzte Getreidesorten und Naturdoldenhopfen. Die zur Gärung notwendigen Hefen werden selbst gezüchtet. Der eigene Brunnen liefert aus 144 Metern Tiefe reines, naturbelassenes Wasser, das ohne weitere chemische Aufbereitung verwendet wird. Durch die erfolgreiche Umsetzung dieses Ökokonzepts wurde das Brauhaus zur ersten bayerischen Brauerei mit einem ganzheitlichen Öko-Konzept. Das beispielhafte Konzept findet viel Anerkennung und wird durch die regelmäßige Vergabe der führenden deutschen und europäischen Bio-Siegel honoriert.

Mit Kreativität zu unkonventionellen Bieren

Als bayerische Brauerei produziert man natürlich die traditionellen Sorten und bietet auch saisonale Abfüllungen wie das „Viva Bavaria Festbier“ an. Für den neugierigen Craft Beer Fan sind jedoch die sogenannten Urgetreidebiere richtig interessant. Durch die Verwendung dieser alten Getreidearten entstehen sortentypische Aromen, die faszinieren und begeistern. In einigen Bieren findet man einen großen Anteil von Einkorn, dem ältesten Getreide der Erde, das unsere Vorfahren schon 8000 v. Chr. verwendeten. Einkorn gibt Bieren eine ungewöhnlich milde Geschmacksnote mit sanften Vanilletönen. Das historische Emmerbier enthält neben Einkorn auch Emmer und Dinkel. Emmer ist ebenfalls ein Urgetreide, dass sich irgendwann einmal aus wilden Gräsern entwickelte. Biere, die Emmermalz enthalten, kombinieren eine kräftig-würzige Note mit fruchtig aromatischen Tönen. Auch Dinkel zählt zu den Urgetreiden und galt schon im Mittelalter als ein gesundheitsförderndes Getreide. Dem Bier gibt Dinkel eine weich-aromatische Fülle. Eine besondere Sorte aus der Riedenburger Brauerei ist das glutenfreie Hirsebier. Diese angesagte Spezialität reichert den Geschmack des typisch-bayrische Hellen durch vollmundige Geschmacksspitzen an.

Adresse

Riedenburger Brauhaus
Michael Krieger GmbH & Co.KG
Hammerweg 5
93339 Riedenburg, Deutschland
Tel: 09442-99160
E-Mail: info@riedenburger.de
Homepage: www.riedenburger.de


Alle Artikel aus der Kategorie 'Brauerei' Zu unseren Produkten von Riedenburger