Shepherd Neame

Bishops Finger

  • Alkoholgehalt: 5,4 vol%
  • Stammwürze: 12,6 °P

€ 3,20

5 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
31.10.2019
Aktuell im Lager:
5 Stück
sofort versandfertig!
Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Fragen zum Bier?

Ihr habt Fragen zu diesem Bier? Zögert nicht und fragt unseren Experten. Fragen zu diesem Bier beantwortet Stefan Schlepphorst.



Über dieses Bier

Bishops Finger Kentish Strong Ale is a connoisseur’s beer with excellent credentials and pedigree and is a silver medal-winner in the Daily Telegraph Taste of Britain awards.It takes its name from the finger-shaped signposts which pointed pilgrims on their way to the tomb of Thomas a Becket in Canterbury and was the first strong ale to be brewed by Shepherd Neame after malt rationing was eased in the late 1950s. It is also one of the UK’s oldest bottled beers, brewed since 1958.Bishops Finger holds EU Protected Geographical Indication, recognising its unique provenance. Uniquely, it is brewed to a charter which states it can only be brewed by the head brewer on a Friday and that it must be brewed using 100% natural ingredients, Kentish hops and barley, and the brewery’s own artesian mineral water.


Die Brauerei

The Faversham Brewery is home to Shepherd Neame, Britain’s Oldest Brewer. Nestled in the medieval market town of Faversham in Kent, brewing has continued on this site for centuries.
Using natural ingredients, such as mineral water from the town’s aquifer and local hops, our brewers produce Kentish ales bursting with character and renowned international lagers.
Our brewers blend art and science to produce award-winning beer we want you to enjoy time and time again.


Über diesen Bierstil

Der Begriff "Ale" wird in Deutschland gern mit Bier gleichgestellt, was aber vollkommen falsch ist. Ale ist in Wirklichkeit eine der beiden Unterkategorien, in welche sich Bier einteilen lässt. Demnach dürfen sich alle Biere, die obergärig vergoren sind, als Ale betiteln. Neben dem Pale Ale zählt das Indian Pale Ale zu den Bekanntesten ihrer Art. Das vorwiegend mit hellem Malz gebraute Pale Ale ist ein helles Ale. Seinen Namen bezieht es aus dem für hell stehenden englischen Wort pale. Das [...]
weiterlesen


Bierhandwerk: Bewertung

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert. (Bericht über die Verkostungsrunden im Magazin)

Optik

Sattes Kupfer, frei von Trübung, leich angebräunter Schaum mit gemischter Porung

Aroma

Toffee und weitere Malzzuckervariationen, kombiniert mit Pflaume, retronasal leicht rauchig

Körper

Sehr bestimmt aber gut ausbalanciert.

Bitterkeit

Überraschend stark und dominant.


Bierhandwerk: Persönliche Eindrücke

Beschreibung

Nachdem uns das Spitfire bereits als klassischer Vertreter der Britisher Ales überzeugt hat, widmen wir uns heute dem Kentish Strong Ale der Shepherd Neame Brauerei. Das Bier eröffnet mit einem schönen Aromenkomplex, der englischer kaum sein könnte: Das Malz liefert Aromen von Toffee und Karamel, kombiniert mit dunklen Früchten wie Pflaumen und roten Beeren. Auf der Zunge geht das Ale dann über in eine sehr hopfenbetonte Bitterkeit. Ungewöhnlich stark, doch durchaus schmackhaft erkämpft sich das grüne Gewächs hier seinen Raum. Ein schöness Zeugnis dafür, wie nah britische und deutsche Bierkultur beieinander liegen, zeigt dieses Bier doch grosse Parallelen zu einer in Düsseldorf beheimaten Hausbrauerei, die für ihr ungewöhnlich bitter gehopftes Altbier bekannt ist.

Dominierende Aromanoten

Toffee, Pflaume

Passende Situation Beim Würfelspiel in der Pinte.
Passendes Essen Shepherds Pie
Shepherd Neame

Bishops Finger

  • Alkoholgehalt: 5,4 vol%
  • Stammwürze: 12,6 °P

€ 3,20

5 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
31.10.2019
Aktuell im Lager:
5 Stück
sofort versandfertig!
Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Fragen zum Bier?

Ihr habt Fragen zu diesem Bier? Zögert nicht und fragt unseren Experten. Fragen zu diesem Bier beantwortet Stefan Schlepphorst.



Über dieses Bier

Bishops Finger Kentish Strong Ale is a connoisseur’s beer with excellent credentials and pedigree and is a silver medal-winner in the Daily Telegraph Taste of Britain awards.It takes its name from the finger-shaped signposts which pointed pilgrims on their way to the tomb of Thomas a Becket in Canterbury and was the first strong ale to be brewed by Shepherd Neame after malt rationing was eased in the late 1950s. It is also one of the UK’s oldest bottled beers, brewed since 1958.Bishops Finger holds EU Protected Geographical Indication, recognising its unique provenance. Uniquely, it is brewed to a charter which states it can only be brewed by the head brewer on a Friday and that it must be brewed using 100% natural ingredients, Kentish hops and barley, and the brewery’s own artesian mineral water.


Die Brauerei

The Faversham Brewery is home to Shepherd Neame, Britain’s Oldest Brewer. Nestled in the medieval market town of Faversham in Kent, brewing has continued on this site for centuries.
Using natural ingredients, such as mineral water from the town’s aquifer and local hops, our brewers produce Kentish ales bursting with character and renowned international lagers.
Our brewers blend art and science to produce award-winning beer we want you to enjoy time and time again.


Über diesen Bierstil

Der Begriff "Ale" wird in Deutschland gern mit Bier gleichgestellt, was aber vollkommen falsch ist. Ale ist in Wirklichkeit eine der beiden Unterkategorien, in welche sich Bier einteilen lässt. Demnach dürfen sich alle Biere, die obergärig vergoren sind, als Ale betiteln. Neben dem Pale Ale zählt das Indian Pale Ale zu den Bekanntesten ihrer Art. Das vorwiegend mit hellem Malz gebraute Pale Ale ist ein helles Ale. Seinen Namen bezieht es aus dem für hell stehenden englischen Wort pale. Das [...]
weiterlesen

Alle Biere dieser Brauerei