Quartiermeister

Bio-Helles

  • Sorte: Helles/Lager
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 5,2 vol%

€ 1,99

36 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
04.03.2019
Aktuell im Lager:
36 Stück
sofort versandfertig!

Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Fragen zum Bier?

Ihr habt Fragen zu diesem Bier? Zögert nicht und fragt unseren Experten. Fragen zu diesem Bier beantwortet Xaver Amler.



Über dieses Bier

Bei unserem Bio-Hellen handelt es sich um eine moderne Interpretation des klassischen Münchner Hellen. Das Bier ist sehr schlank, mild und hell in der Farbe. Zusätzlich hat es ein feines Hopfenaroma, was für ein klassisches Helles eher untypisch ist. Die ausgeprägte Note erreichen wir über eine Kalthopfung während der Lagerung. Wir verwenden die beiden Aromahopfensorten Cascade und Mandarina Bavaria, die dem Bier seine hopfigen Citrusaromen geben. Bis zur Kalthopfung durchläuft das Bier den Prozess eines traditionellen Münchner Hellen, mit biologischen Rohstoffen, geübtem Handwerk und viel Zeit!

Wir arbeiten immer so regional wie möglich, das gilt auch für unsere verwendeten Rohstoffe. Die Rhön Mälzerei im Norden Bayerns versorgt uns mit Bio-Malzen, die unserem Qualitätsanspruch gerecht werden. Der Bio-Hopfen kommt aus der Hallertau.


Die Brauerei

Unsere Vision ist eine gerechtere Wirtschaft, die für den Menschen da ist. Quartiermeister ist unser Weg, diese Vision umzusetzen. Wir etablieren ein ganzheitliches Wirtschaften nach Prinzipien und postulieren eine Wirtschaftsordnung jenseits von Profitmaximierung, Ausbeutung und Wachstumszwang. Wir fördern mit unseren Gewinnen aus dem Bierverkauf soziale Projekte, arbeiten regional, glauben an Unabhängigkeit, sind transparent, ermöglichen Partizipation und agieren bewusst politisch. Wir versuchen stets uns & unser Produkt noch korrekter und nachhaltiger zu gestalten und werden von einem ehrenamtlichen Verein kontrolliert.


Über diesen Bierstil

Der Begriff „Lagerbier“ ist eine historische Qualitätsbezeichnung für Biere, die bis zu vier Monaten, vereinzelt auch länger, im Keller lagern. Gerade in Bayern zählt das untergärige Gerstenbier seit dem 19. Jahrhundert zu den häufigsten Biertypen. Die Farbe der Biere war zu diesem Zeitpunkt noch sehr unterschiedlich. Im Juli 1829 veröffentlichte die Zeitschrift „Wöchentlicher Anzeiger für Biertrinker“ eine Untersuchung, bei der 28 Biere als weingelb, 22 Biere als hellbraun und ein Bier als dunkelbraun eingestuft wurden. Zwischen den 1850er und 1860er [...]
weiterlesen


Bierhandwerk: Bewertung

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert. (Bericht über die Verkostungsrunden im Magazin)

Optik

hell- bis goldgelbe Farbe, ganz leicht opal und stabiler Schaum

Aroma

malzaromatische Aromen mit hopfig-krautigen Nuancen und leichten Fruchnoten

Körper

leicht-schlanke Antrunk und süffiges Mundgefühl mit langanhaltender Restsüße und passender Rezenz

Bitterkeit

Postitv anhaltende Bitternote


Bierhandwerk: Persönliche Eindrücke

Beschreibung

sauberes Lager mit verhältnismäßig hoher Restsüße und fruchtigen Aromanoten im Gaumen

Dominierende Aromanoten

Malzigkeit gepaart mit krautiger Hopfennote

Passende Situation Feierabendbier und charaktervolles Vorglühen
Passendes Essen deftige abendliche Brotzeit und einfache Kartoffelspeisen
Quartiermeister

Bio-Helles

  • Sorte: Helles/Lager
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 5,2 vol%

€ 1,99

36 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
04.03.2019
Aktuell im Lager:
36 Stück
sofort versandfertig!

Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Fragen zum Bier?

Ihr habt Fragen zu diesem Bier? Zögert nicht und fragt unseren Experten. Fragen zu diesem Bier beantwortet Xaver Amler.



Über dieses Bier

Bei unserem Bio-Hellen handelt es sich um eine moderne Interpretation des klassischen Münchner Hellen. Das Bier ist sehr schlank, mild und hell in der Farbe. Zusätzlich hat es ein feines Hopfenaroma, was für ein klassisches Helles eher untypisch ist. Die ausgeprägte Note erreichen wir über eine Kalthopfung während der Lagerung. Wir verwenden die beiden Aromahopfensorten Cascade und Mandarina Bavaria, die dem Bier seine hopfigen Citrusaromen geben. Bis zur Kalthopfung durchläuft das Bier den Prozess eines traditionellen Münchner Hellen, mit biologischen Rohstoffen, geübtem Handwerk und viel Zeit!

Wir arbeiten immer so regional wie möglich, das gilt auch für unsere verwendeten Rohstoffe. Die Rhön Mälzerei im Norden Bayerns versorgt uns mit Bio-Malzen, die unserem Qualitätsanspruch gerecht werden. Der Bio-Hopfen kommt aus der Hallertau.


Die Brauerei

Unsere Vision ist eine gerechtere Wirtschaft, die für den Menschen da ist. Quartiermeister ist unser Weg, diese Vision umzusetzen. Wir etablieren ein ganzheitliches Wirtschaften nach Prinzipien und postulieren eine Wirtschaftsordnung jenseits von Profitmaximierung, Ausbeutung und Wachstumszwang. Wir fördern mit unseren Gewinnen aus dem Bierverkauf soziale Projekte, arbeiten regional, glauben an Unabhängigkeit, sind transparent, ermöglichen Partizipation und agieren bewusst politisch. Wir versuchen stets uns & unser Produkt noch korrekter und nachhaltiger zu gestalten und werden von einem ehrenamtlichen Verein kontrolliert.


Über diesen Bierstil

Der Begriff „Lagerbier“ ist eine historische Qualitätsbezeichnung für Biere, die bis zu vier Monaten, vereinzelt auch länger, im Keller lagern. Gerade in Bayern zählt das untergärige Gerstenbier seit dem 19. Jahrhundert zu den häufigsten Biertypen. Die Farbe der Biere war zu diesem Zeitpunkt noch sehr unterschiedlich. Im Juli 1829 veröffentlichte die Zeitschrift „Wöchentlicher Anzeiger für Biertrinker“ eine Untersuchung, bei der 28 Biere als weingelb, 22 Biere als hellbraun und ein Bier als dunkelbraun eingestuft wurden. Zwischen den 1850er und 1860er [...]
weiterlesen

Alle Biere dieser Brauerei