Ahtanum wurde im „Ahtanum Creek Valley“ von Yakima Chief Ranches gezüchtet - daher auch der Name. Aus der Region Yakima stammen 75 % aller Hopfensorten in den USA.

Aroma: Holunderblüte, Tee, Jasmin, Apfelblüte, Geranie Alphasäuren: 5,7 - 6,3 %
Kategorie: Aroma Betasäuren: 5,0 - 6,5 %
Anbaugebiet: USA Gesamtpolyphenole: keine Daten
Abstammung: Offene Bestäubung Gesamtöl: 0,8 - 1,2 ml/100g
Myrcen: 50,0 - 55,0 % des Gesamtöls
Linalool: keine Daten
Die Informationen wurden zur Verfügung gestellt von: Joh. Barth & Sohn GmbH & Co. KG

Fritz Wülfing aus Bonn ist der Pionier der deutschen Craft-Bier-Szene und der Brauer hinter „Ale-Mania“, einer Biermarke, die vielen Kennern auch noch unter dem Namen „Fritz Ale“ bekannt sein dürfte. Angefangen hat er als Home Brewer, doch hat er inzwischen seine eigene Brauerei in Bonn-Pützchen, wo er alte Rezepte und neue Ideen kombiniert, und damit ungewöhnliche und vielfältige Craft-Biere herstellt. Bier ist für den Bonner schon lange eine Leidenschaft: Während seines Studiums der Verfahrenstechnik absolvierte er Ende der 1980er-Jahre bei [...]
weiterlesen

Amarillo® ist eine relativ neue Züchtung der Virgil Gamache Farms Inc. Der Name Amarillo kommt aus dem Spanischen und bedeutet „gelb“.

Aroma: Schwarzer Tee mit Zitrone, Pfirsich, Melone, Aprikose, Grapefruit Alphasäuren: 8,0 - 11,0 %
Kategorie: Aroma Betasäuren: 6,0 - 7,0 %
Anbaugebiet: USA Gesamtöl: 1,5 - 1,9 ml/100g
Abstammung: Offene Bestäubung Myrcen: 68,0 - 70,0 % des Gesamtöls
Die Informationen wurden zur Verfügung gestellt von: Joh. Barth & Sohn GmbH & Co. KG

Amerikanische Biere haben ihren ganz eigenen Charakter. Wer als deutscher Biertrinker beim USA-Besuch auf die allgegenwärtigen Biere von Anheuser, Bud, Miller und Co. trifft, vermisst schnell den vertrauten heimischen Geschmack. Wenn man jetzt aber verallgemeinert und alle amerikanischen Biere pauschal beurteilt, liegt man falsch, denn es gibt Hersteller, deren Biere auch den verwöhntesten und anspruchsvollsten Biertrinker uneingeschränkt begeistern. Allen voran ist es die Brauerei Anchor Brewing aus San Francisco, die bereits im 19ten Jahrhundert gegründet wurde. Die Keimzelle legte der [...]
weiterlesen

Im Frühjahr/Sommer 2014 begann der Großflächenversuchsanbau auf Hektarbasis mit den beiden verheißungsvollen Zuchtstämmen 2010/08/33 und 2010/72/20 bei den Landwirten, die jetzt von der GfH als Sorte mit den Namen Callista (2010/08/33) und Ariana (2010/72/20) angemeldet wurden. Dieser Anbau auf Praxisflächen lieferte als Ergänzung zu den Daten aus der LfL-eigenen Stammes- und Hauptprüfung und dem Reihenanbau auf Praxisflächen wertvolle Erkenntnisse in allen Bereichen. Im Anbau überzeugen beide Hopfen durch ihre Wüchsigkeit, Windefähigkeit, Doldenbeschaffenheit, Pflücke, Trocknungseignung und nicht zuletzt durch ihre Ertragsleistung und die breite Resistenz gegenüber verschiedenen Pilzkrankheiten. Beim Aroma war sich die Expertengruppe Hopfen der GfH unter der Leitung von Züchter Anton Lutz einig: Callista und Ariana besitzen mit ihren Maracuja-Aprikose-Waldbeeren- bzw. schwarze Johannisbeer-Zitrusnoten das Besondere, was der Brauwelt noch fehlt.

Aroma: angenehm, mild, rote Beeren wie Johannisbeere (Cassis), süße Früchte (Pfirsich, Birne, tropisch), Zitrusnoten, leicht harzig Alphasäuren: 9,0 - 13,0 %
Anbaugebiet: Deutschland Betasäuren: 4,0 - 6,0 %
Abstammung: LFL Hüller Spezialaroma Gesamtöl: 1,6 - 2,4 ml/100g
Die Informationen wurden zur Verfügung gestellt von: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Aurora bedeutet auf Latein Morgenröte. Die Zuchtsorte wurde früher Super Styrian genannt und stammt vom Northern Brewer ab. Sie verfügt über eine satte grüne Farbe, intensives, angenehm hopfiges Aroma und zeichnet sich durch sehr gute Lager- stabilität aus.

Aroma: Blumig, Zitrus, Bergamot, Zitronengras, Anis Alphasäuren: 7,0 - 9,0 %
Kategorie: Aroma Betasäuren: 3,0 - 5,0 %
Anbaugebiet: Slowenien Gesamtpolyphenole: keine Daten
Abstammung: Tochter von Northern Brewer Gesamtöl: 0,9 - 1,4 ml/100g
Myrcen: 35,0 - 53,0 % des Gesamtöls
Die Informationen wurden zur Verfügung gestellt von: Joh. Barth & Sohn GmbH & Co. KG

AzaccaTM, ist der Loa der Landwirtschaft auf Haiti. Die nach dem Gott benannte Hopfensorte, mit der Zuchtnummer 483, wurde 2014 von der American Dwarf Hop Association frei gegeben.

Aroma: Zitrusfrüchte, Mango, Apfel, Birne, Tannennadeln Alphasäuren: 14,0 - 16,0 %
Kategorie: Aroma Betasäuren: 4,0 - 5,5 %
Anbaugebiet: USA Gesamtpolyphenole: keine Daten
Abstammung: keine Daten Gesamtöl: 1,4 - 2,0 ml/100g
Myrcen: eine Daten
Die Informationen wurden zur Verfügung gestellt von: Joh. Barth & Sohn GmbH & Co. KG


weiterlesen

Als der Berliner Stadtteil Neukölln noch Rixdorf hieß, befanden sich dort zahlreiche kleinere Brauereien. Diese mussten im Laufe der Jahre aber alle schließen, denn auch in Berlin setzte sich der Trend zu industriell produziertem Massenbier schnell durch. Seit dem Jahr 2015 knüpft aber wieder ein junges Berliner Startup an die alte Brautradition an. Benannt ist die Brauerei dabei nach dem Berliner Berg, auf dem sich die historischen Brauereien ansiedelten, weil sich dort große und kühle Lagerkeller errichten ließen. In Neukölln [...]
weiterlesen

Der genaue Ursprung des Bockbiers ist nicht genau bekannt – bzw umstritten. Es gibt viele Experten und Fachmänner, die unterschiedliche Meinungen bezüglich der Herkunft haben. Einige glauben, dass das Bier aus einem kleinen Ort in Deuschland stammt – aus Einbeck. Diese Stadt behauptet, der Geburtsort des Bockbieres zu sein. Andere meinen, dass das Bockbier seinen Spitznamen vom Sternzeichen Steinbock hat und traditionell in den Wintermonaten gebraut wurde. Viele Bockbrauer benutzen den Geißbock / Ziegenbock sogar als Maskottchen für ihr eigenes [...]
weiterlesen

Keine deiner Auswahl entsprechenden Produkte gefunden.