Mikes Wanderlust

Session Pale Ale

  • Sorte: Ale/Pale Ale
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 3,6 vol%
  • Stammwürze: 8,9 °P
  • Bittereinheiten: 25 IBU

€ 1,90

37 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
04.04.2018
Aktuell im Lager:
37 Stück
sofort versandfertig!
Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Über dieses Bier

Diese Informationen stammen vom Hersteller

Nase: Mandarinen und Aprikosen, aber auch Kräuter, Honig- und Getreidenoten
Geschmack und Mundgefühl: ein schlanker bis mittlerer Körper, der von einer angenehmen Bittere begleitet wird
Malz: Pilsener Malz, Karamellmalz, Sauermalz
Hopfen: Hallertauer Perle, Cascade und Mandarina Bavaria
Das passt dazu:
gebratene Hähnchenbrust, gebratenes Gemüse, Polenta, milde oder fruchtige Curry-Gerichte. Mit seinem relativ schlanken Körper und seiner Bittere ist dieses Bier auch besonders gut als Aperitif geeignet, da die Bitterstoffe die Magensäurebildung anregen.
Diese Musik passt zu meinem Session Pale Ale:
Reggae, Ska, Soul


Die Brauerei

„Mikes Wanderlust“ steht für einen Blick über den Tellerrand, das Verlassen von gewohnten Wegen und eine Expedition der Sinne durch das Reich der Biere.
Ich stamme aus der Brauerei Krieger, einer kleinen niederbayerischen Brauerei. Und ich schätze unsere handwerklich gebrauten, traditionellen bayerischen Biere sehr.
Es war aber für mich auch eine Offenbarung, sich mit den „anderen“ Bieren dieser Welt auseinanderzusetzen: mit den tiefschwarzen Porter & Stouts aus England & Irland, mit den fruchtig-hopfigen Ales, für die die amerikanische Craft-Beer-Szene bekannt ist oder mit Belgischen Starkbieren, aber auch mit Bieren von Kleinbrauern aus der ganzen Welt, oft aus Ländern, die sicher nicht als klassische Bierländer bekannt sind.
Die „Craft“-Biere waren für mich neue Erfahrungen – und oft keine Liebe auf den ersten Schluck. Trotzdem war mein Interesse geweckt und nach etwas Eingewöhnung ließ mich die Faszination des „Craft Beer“ nicht mehr los.


Bierhandwerk: Bewertung

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert. (Bericht über die Verkostungsrunden im Magazin)

Optik Bernsteinfarbenes Ale mit stabilem und feinporigem Schaum und leichter Trübung
Aroma Kräuter, Mandarinen, Aprikose
Körper leicht im Antrunk, harmonisch und balanciert im Abgang mit angenehmer Rezenz
Bitterkeit sortentypische Bittere

Bierhandwerk: Persönliche Eindrücke

Beschreibung Die Farbe dieser in Bierform gegossenen Berstein macht Appetit. Auch die süßen Maracujadüfte, die den Raum beim Öffnen der Flasche erfüllen, machen Lust auf mehr. Beim zweiten Atemgang offenbart sich dann auch eine angenehme Honigsüße, die die dreifach gemalzte Getreidedominaz erahnen lässt. Im Antrunk dominiert klar der Malz und weniger die Hopfen Amarillo und Spalter. Die dezente Konzentration von Kohlensäure macht das Bier aber zu einem sehr süffigen Trinkerlebnis
Dominierende Aromanoten Maracuja, Honig
Passende Situation kann beim geselligen Schafkopfabend getrunken werden
Passendes Essen Nüsse, Salzstangen, Chips
Mikes Wanderlust

Session Pale Ale

  • Sorte: Ale/Pale Ale
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 3,6 vol%
  • Stammwürze: 8,9 °P
  • Bittereinheiten: 25 IBU

€ 1,90

37 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
04.04.2018
Aktuell im Lager:
37 Stück
sofort versandfertig!
Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Über dieses Bier

Diese Informationen stammen vom Hersteller

Nase: Mandarinen und Aprikosen, aber auch Kräuter, Honig- und Getreidenoten
Geschmack und Mundgefühl: ein schlanker bis mittlerer Körper, der von einer angenehmen Bittere begleitet wird
Malz: Pilsener Malz, Karamellmalz, Sauermalz
Hopfen: Hallertauer Perle, Cascade und Mandarina Bavaria
Das passt dazu:
gebratene Hähnchenbrust, gebratenes Gemüse, Polenta, milde oder fruchtige Curry-Gerichte. Mit seinem relativ schlanken Körper und seiner Bittere ist dieses Bier auch besonders gut als Aperitif geeignet, da die Bitterstoffe die Magensäurebildung anregen.
Diese Musik passt zu meinem Session Pale Ale:
Reggae, Ska, Soul


Die Brauerei

„Mikes Wanderlust“ steht für einen Blick über den Tellerrand, das Verlassen von gewohnten Wegen und eine Expedition der Sinne durch das Reich der Biere.
Ich stamme aus der Brauerei Krieger, einer kleinen niederbayerischen Brauerei. Und ich schätze unsere handwerklich gebrauten, traditionellen bayerischen Biere sehr.
Es war aber für mich auch eine Offenbarung, sich mit den „anderen“ Bieren dieser Welt auseinanderzusetzen: mit den tiefschwarzen Porter & Stouts aus England & Irland, mit den fruchtig-hopfigen Ales, für die die amerikanische Craft-Beer-Szene bekannt ist oder mit Belgischen Starkbieren, aber auch mit Bieren von Kleinbrauern aus der ganzen Welt, oft aus Ländern, die sicher nicht als klassische Bierländer bekannt sind.
Die „Craft“-Biere waren für mich neue Erfahrungen – und oft keine Liebe auf den ersten Schluck. Trotzdem war mein Interesse geweckt und nach etwas Eingewöhnung ließ mich die Faszination des „Craft Beer“ nicht mehr los.

Alle Biere dieser Brauerei