Dirndlbräu + Hofbrauhaus Freising

Schürzenjäger

  • Sorte: Helles/Lager
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 5,1 vol%
  • Stammwürze: 12 °P
  • Bittereinheiten: 35 IBU

€ 1,95

20 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
13.05.2019
Aktuell im Lager:
20 Stück
sofort versandfertig!

Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Fragen zum Bier?

Ihr habt Fragen zu diesem Bier? Zögert nicht und fragt unseren Experten. Fragen zu diesem Bier beantwortet Xaver Amler.



Über dieses Bier

Sie wollten ein besonderes Bier brauen und sie haben es geschafft, die vier Brauerinnen des Hofbrauhauses Freising.
Gebraut mit Leidenschaft, Können, Geduld und dem Wissen, was ein besonders gutes Bier ausmacht.
Ihrem Erstlingswerk haben die Dirndl Brauerinnen den Namen Schürzenjäger gegeben, ein rötlich schimmerndes, unfiltriertes Lager. Mit ausgewählten Malzen eingebraut und kalt gehopft, vereint der Schürzenjäger die fruchtigen Welten von Citrus, Mandarine, Maracuja mit einer feinen malzigen Süsse.
Schonend gereift ist der Dirndl Bräu „Schürzenjäger“ ein echtes Genussbier – der Sommer kann kommen.


Die Brauerei

Bereits der Name “Dirndl Bräu” deutet auf den bayerischen Standort und die traditionelle Brauweise. Hinter der Marke “Dirndl Bräu” stehen vier Frauen, die im Hofbrauhaus Freising arbeiten und neben den traditionellen Bieren, eine eigene Kreation auf den Markt gebracht haben. Der “Schürzenjäger”, ein 5,1-prozentiges Lagerbier, mit malzig-fruchtigem Duft und vollmundigen Geschmack repräsentiert das Ergebnis der vier Frauen.


Über diesen Bierstil

Der Begriff „Lagerbier“ ist eine historische Qualitätsbezeichnung für Biere, die bis zu vier Monaten, vereinzelt auch länger, im Keller lagern. Gerade in Bayern zählt das untergärige Gerstenbier seit dem 19. Jahrhundert zu den häufigsten Biertypen. Die Farbe der Biere war zu diesem Zeitpunkt noch sehr unterschiedlich. Im Juli 1829 veröffentlichte die Zeitschrift „Wöchentlicher Anzeiger für Biertrinker“ eine Untersuchung, bei der 28 Biere als weingelb, 22 Biere als hellbraun und ein Bier als dunkelbraun eingestuft wurden. Zwischen den 1850er und 1860er [...]
weiterlesen


Bierhandwerk: Bewertung

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert. (Bericht über die Verkostungsrunden im Magazin)

Optik

rötliches bis bernsteinfarbenes Indian Pale Lager mit feinporiger Schaumkrone und einer opalisierenden Trübung

Aroma

malzaromatisch, karamellig, Fruchtaromen nach Citrus und roten Beeren

Körper

vollmundig im Antrunk mit feinbitterem Abgang und einer lebendigen Spritzigkeit

Bitterkeit

aromatische und harmonische Bittere


Bierhandwerk: Persönliche Eindrücke

Beschreibung

Ein sehr aromatisches Bier, welches sich dazu noch gut trinken lässt. Keine unangenehme Bittere, eher untypisch für ein Indian Pale Lager. Karamellige Malzaromen paaren sich hier sehr gut mit fruchtigen Hopfennoten.

Dominierende Aromanoten

Im Aroma dominieren zum einen malzig-karamellige Eindrücke, dazu kommen dann noch citrus-hopfige Töne.

Passende Situation Besonders zum Abendbrot oder für einen gemütlichen Abend mit Freunden geeignet.
Passendes Essen Passt sehr gut zu Gerichten mit eher hellem Fleisch.
Dirndlbräu + Hofbrauhaus Freising

Schürzenjäger

  • Sorte: Helles/Lager
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 5,1 vol%
  • Stammwürze: 12 °P
  • Bittereinheiten: 35 IBU

€ 1,95

20 vorrätig


Mindesthaltbarkeitsdatum:
13.05.2019
Aktuell im Lager:
20 Stück
sofort versandfertig!

Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Fragen zum Bier?

Ihr habt Fragen zu diesem Bier? Zögert nicht und fragt unseren Experten. Fragen zu diesem Bier beantwortet Xaver Amler.



Über dieses Bier

Sie wollten ein besonderes Bier brauen und sie haben es geschafft, die vier Brauerinnen des Hofbrauhauses Freising.
Gebraut mit Leidenschaft, Können, Geduld und dem Wissen, was ein besonders gutes Bier ausmacht.
Ihrem Erstlingswerk haben die Dirndl Brauerinnen den Namen Schürzenjäger gegeben, ein rötlich schimmerndes, unfiltriertes Lager. Mit ausgewählten Malzen eingebraut und kalt gehopft, vereint der Schürzenjäger die fruchtigen Welten von Citrus, Mandarine, Maracuja mit einer feinen malzigen Süsse.
Schonend gereift ist der Dirndl Bräu „Schürzenjäger“ ein echtes Genussbier – der Sommer kann kommen.


Die Brauerei

Bereits der Name “Dirndl Bräu” deutet auf den bayerischen Standort und die traditionelle Brauweise. Hinter der Marke “Dirndl Bräu” stehen vier Frauen, die im Hofbrauhaus Freising arbeiten und neben den traditionellen Bieren, eine eigene Kreation auf den Markt gebracht haben. Der “Schürzenjäger”, ein 5,1-prozentiges Lagerbier, mit malzig-fruchtigem Duft und vollmundigen Geschmack repräsentiert das Ergebnis der vier Frauen.


Über diesen Bierstil

Der Begriff „Lagerbier“ ist eine historische Qualitätsbezeichnung für Biere, die bis zu vier Monaten, vereinzelt auch länger, im Keller lagern. Gerade in Bayern zählt das untergärige Gerstenbier seit dem 19. Jahrhundert zu den häufigsten Biertypen. Die Farbe der Biere war zu diesem Zeitpunkt noch sehr unterschiedlich. Im Juli 1829 veröffentlichte die Zeitschrift „Wöchentlicher Anzeiger für Biertrinker“ eine Untersuchung, bei der 28 Biere als weingelb, 22 Biere als hellbraun und ein Bier als dunkelbraun eingestuft wurden. Zwischen den 1850er und 1860er [...]
weiterlesen

Alle Biere dieser Brauerei