Veto

Schokobär

  • Sorte: Porter/Stout
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 6,5 vol%
  • Stammwürze: 16,9 °P
  • Bittereinheiten: 20 IBU

€ 2,90

Nicht vorrätig


Dieses Bier ist leider gerade nicht vorrätig.
Wir bemühen uns schnellstmöglich eine neue Lieferung zu bekommen.

Malz: Caramelmalz, Münchner, Röstmalz, Wiener
Inhaltsstoffe:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Gerstenflocken und Haferflocken, Hopfen, Hefe



Über dieses Bier

Diese Informationen stammen vom Hersteller

Tiefschwarz und schwerfällig kriecht der Schokobär aus seiner Höhle in das bauchige Glas.
Sogleich kommt der erste Tatzenschlag der intensiven Röstmalznote, die an Espresso und kräftige, dunkle Schokolade erinnert.
Auf der Zunge wird er dann zum Tanzbär, denn Kakao- und Kaffeenoten schwofen zusammen mit einem weichen Mundgefühl und einer zurückhaltenden Rezenz.
Im Abgang wird der winterfellweiche Gesamteindruck durch eine sanfte Hopfen- und Röstmalzbittere abgeschlossen. Dabei versteckt sich der Alkohol dezent in seiner Höhle zwischen den dunklen Aromen.
Doch lass dich da nicht täuschen: Der Schokobär scheint vielleicht süß und samt zu dir zu sein, aber er kann dich mit seiner 6,5% Vol. Tatze auch direkt in den wohligen Winterschlaf schicken.


Die Brauerei

Ralph Hertrich hatte als Nürnberger Sandwichkind eigentlich keine andere Wahl als sich mit Bier zu befassen. Seit Jahrhunderten befasst sich die Familie Hertrich mit alkoholischen Getränken und somit auch Bier. Ralphs Großvater war ein bekannter Likörfabrikant, sein Schwiegervater Brauereiverwalter in Nürnberg. Den ältesten Sohn Daniel zog es Richtung Norden nach Hamburg, wo er in einem Craftbeerstore seine Leidenschaft fand. Michael, der Jüngste der Brüder, ist bei einer Brauerei in Titting tätig. In ihren einschlägigen Berufen wurde die Lust am Bier [...]
weiterlesen


Bierhandwerk: Bewertung

Folgende Informationen stammen aus einer Blindverkostung unserer Bierexperten von „Bierhandwerk“. Diese Verkostungsrunden werden bei uns in Weihenstephan alle 2 Monate wiederholt, eventuelle Änderungen werden hier regelmäßig aktualisiert. (Bericht über die Verkostungsrunden im Magazin)

Optik schwarzbraunes Stout mit sahnigem Schaum und einer gleichmäßigen Trübung
Aroma Röstaromen, süßlich, malzig, Kaffee, Schokolade
Körper Der Antrunk ist weich, vollmundig und süß, der Abgang harmonisch, röstbitter und süßlich mit angenehmer Rezenz
Bitterkeit angenehme Bittere

Bierhandwerk: Persönliche Eindrücke

Beschreibung Ein sehr angenehmes Schoko-Stout. Schöne Schokoladen- und Kaffeenoten. Im Mund weich und vollmundig. Einfach rund und schmackhaft.
Sehr gutes Bier. Tolle Aromen und sehr süffig. Man kriegt nicht genug davon!
Dominierende Aromanoten Das Aroma wird von Kaffee und Schokolade dominiert.
Passende Situation Als Abschluss eines guten Mahls. Eine echte Alternative zum Kaffee am Nachmittag.
Passendes Essen Passt gut zum Dessert, wie z.B. Eis oder Kuchen.
Veto

Schokobär

  • Sorte: Porter/Stout
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Alkoholgehalt: 6,5 vol%
  • Stammwürze: 16,9 °P
  • Bittereinheiten: 20 IBU

€ 2,90

Nicht vorrätig


Dieses Bier ist leider gerade nicht vorrätig.
Wir bemühen uns schnellstmöglich eine neue Lieferung zu bekommen.

Malz: Caramelmalz, Münchner, Röstmalz, Wiener
Inhaltsstoffe:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Gerstenflocken und Haferflocken, Hopfen, Hefe


Über dieses Bier

Diese Informationen stammen vom Hersteller

Tiefschwarz und schwerfällig kriecht der Schokobär aus seiner Höhle in das bauchige Glas.
Sogleich kommt der erste Tatzenschlag der intensiven Röstmalznote, die an Espresso und kräftige, dunkle Schokolade erinnert.
Auf der Zunge wird er dann zum Tanzbär, denn Kakao- und Kaffeenoten schwofen zusammen mit einem weichen Mundgefühl und einer zurückhaltenden Rezenz.
Im Abgang wird der winterfellweiche Gesamteindruck durch eine sanfte Hopfen- und Röstmalzbittere abgeschlossen. Dabei versteckt sich der Alkohol dezent in seiner Höhle zwischen den dunklen Aromen.
Doch lass dich da nicht täuschen: Der Schokobär scheint vielleicht süß und samt zu dir zu sein, aber er kann dich mit seiner 6,5% Vol. Tatze auch direkt in den wohligen Winterschlaf schicken.


Die Brauerei

Ralph Hertrich hatte als Nürnberger Sandwichkind eigentlich keine andere Wahl als sich mit Bier zu befassen. Seit Jahrhunderten befasst sich die Familie Hertrich mit alkoholischen Getränken und somit auch Bier. Ralphs Großvater war ein bekannter Likörfabrikant, sein Schwiegervater Brauereiverwalter in Nürnberg. Den ältesten Sohn Daniel zog es Richtung Norden nach Hamburg, wo er in einem Craftbeerstore seine Leidenschaft fand. Michael, der Jüngste der Brüder, ist bei einer Brauerei in Titting tätig. In ihren einschlägigen Berufen wurde die Lust am Bier [...]
weiterlesen

Alle Biere dieser Brauerei